Nachrichten

27/02/2020

Sterbehilfe Urteil des Deutsches Verfassungsgerichtshofs Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung verfassungswidrig. „Das allgemeine Persönlichkeitsrecht umfasst als Ausdruck persönlicher Autonomie ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben. Dieses Recht schliesst die Freiheit ein, sich das Leben zu nehmen, hierfür bei Dritten Hilfe zu suchen und, soweit sie angeboten wird, in Anspruch zu nehmen“. bundesverfassungsgericht.de

04/04/2019

Freisprüche in zwei Fällen ärztlich assistierter Selbsttötungen bestätigt Urteile vom 3. Juli 2019 – 5 StR 132/18 und 5 StR 393/18 https://www.bundesgerichtshof.de/ Pressemitteilungen/DE/2019

Aufklärungspflichtverletzung

Hier gehts zur Suche

 

Aufklärungspflichtverletzung
Publizierte Leitentscheide
 

 

BGE 108 II 59 = Pra 1982, Nr. 122

BGE 113 IB 420 = Pra 1988, Nr. 278: Operationsrisiko, ärztliche Aufklärungspflicht.

BGE 114 Ia 350

BGE 115 IB 175 = Pra 1989, Nr. 251

BGE 116 II 519 = Pra 1991, Nr. 72

BGE 117 IB 197 = Pra 1993, Nr. 31: Leading case

BGE 119 II 456 = Pra 1995, Nr. 72

BGE 133 III 121 = Pra 2007, Nr. 105: Aufklärungspflichtverletzung

 

Weitere Urteile

 

BGE vom 27.11.2001 4C.229/2000

BGE vom 28.04.2003 4P.265/2002

BGE vom 30.10.2003 4P.169/2003

BGE vom 28.11.2003 4C.255/2003

BGE vom 24.10.2007 4A 323/2007

BGE vom 11.02.2008 6B 640/2007

BGE vom 11.11.2009 4A 485/2009